Antworten
26 Jan 2012
Member
Playstation Staff

Verwechslung von Realismus und miesem Fahrverhalten

14 Antworten 521 Anzeigen Erstellt 26-01-2012

Hallo!

 

Ich kann mich noch ganz genau erinnern, als ich zum ersten mal das Top-Gear-Spezial-Event mit der Lotus Elise gefahren bin. Anfangs dachte ich *****, die Elise. Bekannt aus Funk, Fernsehen und der Fachpresse als absolut agile Fahrmaschine. Doch was war? Man konnte kaum einen Millimeter Gas geben ohne sich irgendwo zu drehen und ich dachte nur, was soll denn das sein? So, soll die Elise sich fahren? Ich dachte mir, da fährt sich doch ein Porsche auf Glatteis besser.

 

Zum ersten mal mit dem Ferrari 458 Italia gefahren. Gelobt und angepriesen, als der beste Ferrari. Doch was ist? Untersteuern ohne Ende, das Ding geht kaum um eine Kurve!

 

Online, bei den Zufallsrennen, man hat Autos mit kaum 100 PS und kann kaum geradeaus fahren, weil jedes Halbgas fast einen Dreher auslöst.

 

Heute bin ich mal wieder ein Zeitrennen gefahren. Mit dem Toyota 86 GT (so hieß er glaube ich). Da denke ich mir schon wieder, was soll das? Mit so einem Fahrverhalten wäre ich tot, bevor ich die Kiste zum Händler zurück gebracht hätte.

 

Was soll das bitte schön? Man kann im 4. Gang bei 70 kaum Halbgas geben und die Kiste hat nicht mal einen Turbo und nur 200 PS. So ein mieses Fahrverhalten kenne ich von meinen Autos nicht mal auf Schnee!

 

Die Zielzeit ist trotzdem der Witz und kein Problem aber ich frag mich da nach dem Sinn. Sorry aber kein Auto fährt sich so mies.

 

Vielleicht verstehe ich das ja falsch und man muss das Auto erst perfekt tunen, damit es fahrbar wird. Sicher macht es auch mal Spaß, so ein Auto zu bändigen aber irgendwie finde ich das schon übertrieben und meiner Meinung nach hat das mit Realismus wenig zu tun.

 

Selbst mit All-Wetter-Reifen hat man mehr Grip im Sommer als mit den Komfort-Reifen? Was soll das überhaupt sein? Ich hatte jetzt nie einen Supersportwagen, der besondere Reifen hatte aber sowas wäre doch in echt sofort verboten!

 

Wier seht Ihr das?

 

Grüße

Flip

 

Bitte benutzen Sie unformatierten Text
Antworten
0 Kudos
Nachricht 1 von 15 (521 Ansichten)
Antworten
0 Kudos
Level 2
 
Playstation Staff

Betreff: Verwechslung von Realismus und miesem Fahrverhalten

Also, ich war ehrlich überrascht von dem grip, trotz kompfort-hart. kann deinen Eindruck nicht bestätigen. Einfach die Nachspur raus und wooommm... :smileywink:

Bitte benutzen Sie unformatierten Text
Antworten
0 Kudos
Nachricht 2 von 15 (467 Ansichten)
Antworten
0 Kudos
Level 3
 
Playstation Staff

Betreff: Verwechslung von Realismus und miesem Fahrverhalten

Hallo,

 

ich bin auch wenig begeistert von dieser Veranstaltung, die Karre fährt sich meiner Meinung nach wie auf Eis mit nem Spritzer Spüli...

Macht echt keinen Spaß.

Bei dem "600er" Event bin ich mit dem Audi "Tronic 07" gefahren, da war ich mit ner 1:12xxx gestern Abend zeitweise unter den "Top 600"...

Bin dann in eine "Testlobby"- da war mit genau den selben Einstellungen nicht mal ne 1:13 drin...?!

Mit Rutschstop (den ich sonst nicht mag) gings dann beim testen unter 1:12.

Das hier schon besprochen wurde, das es zwischen Off- und Online Unterschiede gibt-ok- aber Online diese massiven Differenzen?!?!

Der Spielspaß schwindet...

 

Gruß, Eric

"Noch sind wir zwar keine gefährdete Art, aber es ist nicht so, daß wir nicht oft genug versucht hätten, eine zu werden. " (D. Adams)
Bitte benutzen Sie unformatierten Text
Antworten
0 Kudos
Nachricht 3 von 15 (436 Ansichten)
Antworten
0 Kudos
Level 6
 
Playstation Staff

Betreff: Verwechslung von Realismus und miesem Fahrverhalten

Hey Leute.
Möchte hier auch mal was dazu schreiben.
Ich für meinen Teil finde das Fahrverhalten mit Komfort- und sogar teilweise mit Sportreifen ziemlich nunja... realitätsfremd? Keine Ahnung wie ich es besser beschreiben soll, jedenfalls denke ich nicht, dass die Karren so extrem zickig sind (ohne Tuning und Abstimmung -also einfach nur Standard..)

Andererseits hebt genau das MEINEN Spielspaß, weil man einfach höllisch aufpassen muss, wie man eine Linie zu fahren hat, wie viel Gas man geben muss/darf etc.pp.

Deswegen finde ich auch die aktuelle Zeitrennenveranstaltung spannend ohnegleichen (auch wenn die Goldzeit nicht für Spannung sorgt, trotz dem Fall, dass sie schon näher an den Erstplatzierten dran ist, als bei vorhergehenden Events)...
Ich finds einfach toll, in jeder vor mir liegenden Kurve die Herausforderung zu sehen, was mit Rennreifen einfach nicht so sehr der Fall ist...

Es ist der Realität zwar schon "nicht nahe", aber zumindest bei mir fördern Genau diese Events ungemein den Spielspaß!

Wenn ich nur an den Coulthard-Event mit'm Stern zurückdenke *schwärm*
Bin die so lange gefahren, bis ich Coulthards Zeit um ein paar Hundertstel unterboten hatte.
Das war der Hammer! :Wink:

Also wie gesagt, versucht es einfach als Herausforderung zu sehen wie eine Lizenz o.ä., dann klappt's auch mit dem Spielspaß :Wink:
Bitte benutzen Sie unformatierten Text
Antworten
0 Kudos
Nachricht 4 von 15 (413 Ansichten)
Antworten
0 Kudos
Level 3
 
Playstation Staff

Betreff: Verwechslung von Realismus und miesem Fahrverhalten

Naja, im richtigen Leben, mit meinem  M5, ohne ESP, 90° Kurve, etwas zu viel Gas gegeben, was glaubt ihr was das Heck gemacht hat?

Richtig, es wollte mit überholen. Bei Nässe ist das alles noch viel perverser.

 

Ich finde GT5 schon verdammt nah an der Realität. Was hier fehlt ist der Popometer. Das Gefühl im Hintern wenn sich das Fahrzeug abnormal bewegt, Unter oder Übersteuert.

Mit dem Controler oder auch bestem Lenkrad hast du das Gefühl einfach nicht und kannst nicht rechtzeitig reagieren.

 

 

 

wer bremst verliert, wer nicht bremst auch
Bitte benutzen Sie unformatierten Text
Antworten
0 Kudos
Nachricht 5 von 15 (403 Ansichten)
Antworten
0 Kudos
Level 6
 
Playstation Staff

Betreff: Verwechslung von Realismus und miesem Fahrverhalten

Also was das "Popometer" angeht, kann ich das nicht ganz jachvollziehen, dass ihr das "nicht merkt".
Ich meine, wenn ich aus der Kurve rausbeschleunige, sehe ich doch, dass die Kamera etwas mehr nach rechts oder links will -> demzufolge weiß ich doch, dass dies also zuviel des guten war und gehe dementsprechend vom Gas... Mit Lenkrad kann man dies aber (meiner Meinung nach) viel besser kontrollieren als mit dem Controller - mit dem beutelts mich auch jedesmal rum, weil der mir irgendwie zu spät reagiert...

@hv_69: ich habe für meinen Teil jetzt nicht von solchen Überfliegern wie dem M5 gesprochen, sondern von z.B. Hecktrieblern unter 100 PS. Die verhalten sich auch schon ziemlich extrem, was aber trotzdem Gaudi macht *gg*

Das bei den etwas höher dimensionierten Autos (von der Leistung her) das Heck rumkommt, ist schon klar und soll ja auch so sein, aber bei so ner kleinen Krüppelgurke?! :Wink:

PS: Obwohl, mit meinem Golfi hab ich's ja auch schonmal geschafft zu driften... Hielt allerdings nicht allzu lang...
Aber der kurze Moment war schon schööön.. Die Rechnung hinterher eher weniger *lach*
Bitte benutzen Sie unformatierten Text
Antworten
0 Kudos
Nachricht 6 von 15 (388 Ansichten)
Antworten
0 Kudos
Level 6
 
Playstation Staff

Betreff: Verwechslung von Realismus und miesem Fahrverhalten

[ Bearbeitet ]

Das Fahrverhalten in GT steigt und fällt mit den Reifen je nachdem welche Schlappen man drauf hat fühlt es sich real oder mehr nach Arcade an.

Das Problem PD gibt nicht vor welche Reifen denen des echten Autos entsprechen. Wenn man sich überlegt, dass es bei echten Reifen auch große Unterschiede gibt ist das auch gar nicht so einfach.

Die Komfortreifen im Spiel erinnern oftmals aber wirklich an komplett abgefahrene Winterreifen oder eine nasse Fahrbahn. Wobei die Reifen von N2-S1 bei den Straßenautos wohl am realsten sind wie sich auch bei der SLS-Challenge mit David Coulthard gezeigt hat. 

 

Mit controller kann man selbstverständlich keine Rückschlüsse ziehen oder wer hat schonmal sein echtes Auto mit nem Controller bewegt :smileywink:

Auch sollte man schon Autos am und überm Limit gefahren sein. Ansonsten muss man in GT auch mal eine Runde mit 50-70 km/h drehen mal sehen ob der Wagen  immer noch giftig wird  :smileywink:

Bitte benutzen Sie unformatierten Text
Antworten
0 Kudos
Nachricht 7 von 15 (352 Ansichten)
Antworten
0 Kudos
Level 4
 
Playstation Staff

Betreff: Verwechslung von Realismus und miesem Fahrverhalten

@ flip: Du solltest mal beachten dass in GT5 keine PS angegeben sind, sondern in KW. Also musst du die KW in PS umrechnen. Also gehe ich davon aus das deine angegebenen 200 PS in wirklichkeit 200 KW sind und das wiederrum 272,728 PS sind. :smileywink:

 

Zum anderen hab ich mir auch den Ferrari 458 Italia geholt, und muss dir sagen das dieser Wagen recht gut auf der Strasse klebt. Wozu ich nicht gerade ein Ferrari Fan bin. Zum anderen würde ich mal bei der Kurvenfahrt auf die km/h achten. Schliesslich kann man nicht jede Kurve mit 200 km/h oder mehr durchfahren. Sollte es nicht daran liegen, würde ich dir raten dem Ferrari das Komplette Aerodynamik Pack zu verpassen oder das Sperrdiffernzial anpassen.

 

Sollte es an garkeinem der genannten Gründe liegen, wirds wohl am Fahrer liegen. Nimms nicht persönlich. Aber Streckenkenntnisse, ist das A und O im Motorsport. Keine Auto auf der Welt kann einem orientierungslosen Fahrer ersetzen.

 

Zum einem muss ich dir aber recht geben, das Top-Gear Spezial-Event mit dem Lotus Elise ist echt mühseelig, aber durchaus schaffbar. Wenn es garnicht klappt, würde ich dir dringends raten die Anti-Rutsch Dingens einzuschalten. Zumindest für den Lotus.

 

Nur eine frage noch, fährst du mit dem Controller oder einem Lenkrad???

Bitte benutzen Sie unformatierten Text
Antworten
0 Kudos
Nachricht 8 von 15 (304 Ansichten)
Antworten
0 Kudos
Level 7
 
Playstation Staff

Betreff: Verwechslung von Realismus und miesem Fahrverhalten

Böse Zungen behaupten, dass man in GT5 so lange das Fahrzeug abstimmen muss, bis Arcade-Feeling entsteht. Erst dann kann man real fahren.

 

Gruß Mike :smileytongue: (<- böse Zunge)

Bitte benutzen Sie unformatierten Text
Antworten
0 Kudos
Nachricht 9 von 15 (275 Ansichten)
Antworten
0 Kudos
Level 7
 
Playstation Staff

Betreff: Verwechslung von Realismus und miesem Fahrverhalten

Ganz ehrlich ich geb Mike vollkommen recht!!! Man kann sein Auto so verschieden einstellen das man einfach keine Bilanz ziehen kann Real od. Unreal der eine mag's Hart der andere Weich bitte nicht falsch verstehen... Wiederum mag der eine Vorspur der andere Nachspur deswegen ist dass Thema ein endloses was man wie einen Kaugummi langziehen kann^^ Da man eben so viele Einstellungsmöglichkeiten hat ist es unmöglich ein 1 zu 1 Fahrverhalten auf die Beine zu stellen... Oder hat jemand von euch nen Enzo in der Einfahrt stehen^^


VW'ler
Bitte benutzen Sie unformatierten Text
Antworten
0 Kudos
Nachricht 10 von 15 (269 Ansichten)
Antworten
0 Kudos